Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise

An dieser Stelle informieren wir darüber, welche Daten bei der Nutzung unserer Webseiten zu welchen Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

I. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Feinauer GmbH

Hafenbahnstr. 18A
70327 Stuttgart
Deutschland

Tel.: +49 (0)711 – 258 59 96-0
Fax: +49 (0)711 – 258 59 96-146

E-Mail: info@feinauer.info
Web:    www.feinauer.info

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit nachfolgend nicht anders angegeben, gilt hinsichtlich der Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten Folgendes:

Soweit für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wird, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. a DSGVO (Verordnung (EU) 2016/679) als Rechtsgrundlage. Rechtsgrundlage bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. b DSGVO. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Machen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. d DSGVO. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. In diesem Fall teilen wir die von uns oder einem Dritten verfolgten berechtigten Interessen gesondert mit.

2. Datenlöschung und Speicherdauer
Personenbezogene Daten betroffener Personen werden gelöscht oder gesperrt, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen eine längere Speicherung vorschreiben. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten, z.B. für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung, besteht.

3. Ort der Datenspeicherung
Soweit in dieser Datenschutzerklärung nicht anderweitig beschrieben, erfolgt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ausschließlich in Rechenzentren mit Sitz im Geltungsbereich der DSGVO.

4. Datensicherheit
Zum Schutz der Sicherheit Ihrer Daten kommt beim Besuch dieser Webseiten das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) zum Einsatz. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

III. Bereitstellung der Website, Erstellung von Logfiles, WebAnalytics

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei einem Besuch unserer Webseiten übermittelt Ihr Internet-Browser aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver bzw. unseren Hostinganbieter. Darunter fallen:
(1) verwendeter Browsertyp und Version,
(2) verwendetes Betriebssystem,
(3) die Internetseite, von welcher Sie auf unsere Internetseite gelangt sind (Referrer),
(4) die Unter-Webseiten, welche auf unserer Internetseite angesteuert werden,
(5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,
(6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
(7) Ihr Internet-Service-Provider

Die Daten werden standardgemäß in den Logfiles des Systems gespeichert, wobei die IP-Adresse anonymisiert wird. Einen Bezug zu Ihrer Person kann aus den verbleibenden Daten dann nicht mehr hergestellt werden.

2. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorstehenden Daten werden zur Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und der Sicherstellung der Systemsicherheit und -stabilität verarbeitet. Daneben werden die Daten in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken und zur technischen Optimierung unserer Webseiten verwendet, wobei wir auf den Webanalysedienst WebAnalytics unseres Auftragsverarbeiters, der 1&1 Ionos SE, setzen. Aus den vorgenannten Zwecken folgt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO.

3. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies in der Regel nach spätestens 8 Wochen der Fall.

4. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Soweit die Datenverarbeitung zur Auslieferung von Datenpaketen zum Zwecke der Darstellung unserer Webseiten erfolgt, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. b DSGVO, weiterhin Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO. Rechtsgrundlage für die Erstellung von Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO.

IV. Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseiten keine Cookies.

V. Kontaktaufnahme / Anfragen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir bieten Ihnen auf diesen Webseiten verschiedene Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten. Dies kann entweder über von uns vorgehaltene Kontaktformulare oder per E-Mail erfolgen. Bei einer Kontaktaufnahme über eines der Kontaktformulare werden die von Ihnen eingegeben Daten an uns übermittelt und automatisch gespeichert. Schreiben Sie uns eine E-Mail, werden die übermittelten Daten von uns automatisch gespeichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung
Personenbezogene Daten, die uns in diesem Zusammenhang übermittelt werden, werden ausschließlich zur Bearbeitung der jeweiligen Anfrage bzw. gegebenenfalls Vertragsabwicklung verwendet. Daraus folgt auch das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO.

3. Dauer der Speicherung
Die von Ihnen übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn sich den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

4. Rechtsgrundlage für Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Zuge der Übermittlung übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrags ab oder ist er zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. b DSGVO.

VI. Nutzung unseres Stellenportals

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wenn Sie sich unseres Stellenportals bedienen, verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten Kontaktdaten (insb. Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse), qualifikationsbezogenen Daten (insb. im Anschreiben und Lebenslauf enthaltene Informationen, Zeugnisse und Zertifikate) sowie ggf. Ihrer Bewerbung beigefügte Lichtbilder.

2. Zweck der Datenverarbeitung
Die von Ihnen übermittelten Daten werden verarbeitet, soweit dies zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist.

3. Dauer der Speicherung
Kommt es infolge einer Bewerbung zum Abschluss eines Beschäftigungsverhältnisses, werden die übermittelten Daten zum Zwecke von dessen Abwicklung unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Kommt ein Beschäftigungsverhältnis nicht zu Stande, werden die Bewerbungsunterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen (z.B. eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)) entgegenstehen.

4. Rechtsgrundlage für Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

VII. Verlinkungen

Wir verwenden Verlinkungen auf Internetpräsenzen Dritter. Für die Datenverarbeitung von solchen Dritten auf deren Webseiten sind ausschließlich diese Dritte verantwortlich und es gelten deren Datenschutzhinweise.

VIII. Ihre Rechte als Betroffener

Verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Sie können von uns Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). Darüber hinaus können Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer Daten verlangen. Weiterhin kann Ihnen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO) sowie auf Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat (Art. 20 DSGVO) zustehen. Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich mit einer Beschwerde über uns an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

Eine etwa erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für vor dem 25.05.2018 erteilte Einwilligungen. Wir weisen darauf hin, dass durch den Widerruf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Ausübung der in diesem Abschnitt genannten Rechte sowie bei Fragen und Beschwerden zur Verwendung ihrer personenbezogenen Daten können sich Nutzer dieser Webseiten und gegebenenfalls in anderer Weise Betroffene jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Sie erreichen ihn unter der E-Mail datenschutzbeauftragter@feinauer.info oder auf dem Postwege, d.h. mit an unsere in Abschnitt I. genannte Adresse gerichtetem Brief mit dem Zusatz „Datenschutz“. Wir behalten uns vor, Ihre Identität zu prüfen, damit Ihre personenbezogenen Daten nicht unberechtigten Dritten bekannt gegeben werden.

IX. Änderungen

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt dieser Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Eine geänderte Version der Datenschutzhinweise werden wir ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Im Falle eines erneuten Besuchs unserer Webseiten sollten Sie sich daher auch die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.

Stand: 10. Juli 2019